T. 062 926 90 00

Berufsprüfung Fachleute in Gesundheitsinstitutionen mit eidg. Fachausweis

Fachleute in Gesundheitsinstitutionen arbeiten in einer mittleren Kaderfunktion. Sie sind in öffentlichen und privaten Gesundheitsinstitutionen in den Bereichen Patientenadministration, Finanzen, Controlling, Personalwesen, Marketing sowie Facility-Management tätig.

H+ Bildung bereitet seit über 20 Jahren auf diese Berufsprüfung vor. Die Erfolgsquote liegt dabei weit über dem schweizerischen Durchschnitt. Übrigens: Nach erfolgreichem Abschluss können Sie sich weiterentwickeln und die Höhere Fachprüfung als Expertin / Experte in Gesundheitsinstitutionen mit eidgenössischem Diplom erlangen.

Berufsbild

 

Fachleute in Gesundheitsinstitutionen mit eidgenössischem Fachausweis (eidg. FA) sind Generalistinnen und Generalisten für operative betriebswirtschaftliche Themen im Gesundheitswesen. Sie sind in den Bereichen Administration, Tarif- und Vertragswesen, Leistungsmanagement, Finanzen, Controlling, Personal, Marketing sowie Facility-Management tätig. In ihrer Aufgabe unterstützen sie ihre Vorgesetzten in fächerübergreifenden Themen und Projekten. Teilweise nehmen sie Führungsaufgaben wahr. Zudem unterstützen sie ihre Vorgesetzten in der Koordination und Leitung von Projekten und interdisziplinären Aufgaben.

Ihre Ansprechpersonen sind Leitungspersonen der eigenen Institution, Personal aus den Bereichen Medizin, Administration und Support. Sie stehen auch mit Leistungsempfängern wie zum Beispiel Patientinnen, Patienten, Kundinnen, Kunden, Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Lieferanten, Behörden und Versicherungen in Kontakt.

 

 

Trägerschaft

Prüfungen und Termine

Zweck der Prüfung
Durch die Berufsprüfung soll festgestellt werden, ob die Kandidatin, der Kandidat die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse besitzt, um eine Kaderfunktion in der Verwaltung eines Spitals, einer Klinik , eines Krankenpflegeheims zu übernehmen.

Anmeldung und Informationen
Prüfungssekretariat und Prüfungsleitung, Martina Nyffeler, martina.nyffeler@hplus-bildung.ch
Tel. direkt: 062 926 90 05

AUSSCHREIBUNG 2021

Prüfungstermine

 

Abgabetermin Fallbeschreibung

Schriftliche Prüfung 06./07.09.2021

Mündliche Prüfung 27. – 29.09.2021

6. Juli 2021 beim Prüfungssekretariat;
Gebunden oder WIRO-Drahtbindung, einseitig bedruckt
Seiten durchgehend nummeriert
drei Exemplare plus 1x auf USB-Stick (PDF-Format)

Anmeldefrist 30.04.2021
Prüfungsgebühr CHF 1'800.– zusätzlich CHF 40.– Registergebühr SBFI

Das Anmeldeformular können Sie hier herunterladen. 

Repetenten/-innen benutzen bitte dieses Anmeldeformular.

Prüfungsordnung und Wegleitung

Die Prüfungsordnung samt Wegleitung für die Berufsprüfung Fachleute in Gesundheitsinstitutionen sind in Überarbeitung, die definitive Version wird voraussichtlich im Sommer 2021 veröffentlicht.

Prüfungsordnung (Entwurf)

Wegleitung (Entwurf)

Zulassung

Berufsprüfungen sind nicht ein Ausweis über rein schulisches Wissen, sondern über das in der Praxis erworbene Können, verknüpft mit vertieften, theoretischen Kenntnissen. Es muss deshalb ganz besonders darauf hingewiesen werden, dass eine solche Prüfung erfahrungsgemäss nicht bestanden werden kann, wenn die notwendigen praktischen Erfahrungen fehlen.

Abschlüsse
Zur Prüfung wird zugelassen, wer über das eidgenössische Fähigkeitszeugnis einer mindestens 3-jährigen beruflichen Grundbildung, ein Maturitätszeugnis oder eine gleichwertige Qualifikation verfügt;

Berufserfahrung
Zusätzlich muss eine mindestens zweijährige Berufspraxis im kaufmännischen Bereichen einer Gesundheitsinstitution im In- oder Ausland vorgewiesen werden. Als Berufspraxis im Sinne der Prüfungsordnung gilt eine Tätigkeit als Fachperson in einem oder mehreren kaufmännischen Bereichen (Patientenadministration, Finanzen, Controlling, Personalbereich, Services und Supportdiensten) einer Gesundheitsinstitution.

Stichtag für den Nachweis der Berufspraxis ist das Datum der  Anmeldung.
Bei reduziertem Arbeitspensum unter 80% ist eine entsprechend länger dauernde Berufserfahrung nachzuweisen.

Vorbehalten bleibt die fristgerechte Überweisung der Prüfungsgebühr nach Ziff. 3.41 und die rechtzeitige sowie vollständige Abgabe der Fallbeschreibung für den Prüfungsteil 2 ICT/Projekt- und Prozessmanagement.

Wenn Sie zweifeln, ob Sie mit Ihrer Schul- und Berufslaufbahn die erwähnten Zulassungsbedingungen erfüllen, erkundigen Sie sich rechtzeitig beim Prüfungssekretariat.

Erfolgreiche Absolventen eidg. Berufsprüfung für Spitalfachleute 2020

Herzliche Gratulation - wir freuen uns mit Ihnen.

Albiez Cornelia Ruth (Spital Uster), Apprich Alexander (Spital Thurgau), Bala Anita (Hirslanden), Bartel Diana (Spital Turgau), Dambach Fritz (RehaClinic), Ehrsam Katharina (Alterszentrum Doldertal), Feji Alexandre (Clinique de Monchoisi), Fuhrer Adrian (Inselspital), Herzer Karin, Larsson Gesa (Spital Thurgau), Loosli Larissa (Kantonsspital Baden), Manser Fabienne, Mehls Diana (Viva Luzern AG, Drei Linden), Nuredini Adrian (REHAB), Saponja Marija, Schneider Lara Francesca (Spitalregion Fürstenland-Toggenburg SRFT), Schori Nada, Schorta Corinna (Kantonsspital St. Gallen), Soracreppa Amelie (Alters- und Pflegeheim Unteres Seetal), Thomann Jessica, Trachsel Nicole (Regionales Pflegezentrum), Trecco Alessia (Spital Männedorf), Tschannen Karin, Walch Nicolas (Berner Klinik Montana)

Ansprechpartner

Martina Nyffeler
Leiterin Prüfungssekretariat
Fachleute und Experten in Gesundheitsinstitutionen,
Medizinische Kodierung und Sicherheitsspezialisten T. 062 926 90 05

Informationen Berufsprüfung
Prüfungssekretariat Fachleute in Gesundheitsinstitutionen
Frau Martina Nyffeler, martina.nyffeler@hplus-bildung.ch, Direktwahl: 062 926 90 05

 

Informationen Lehrgänge
Für alle Informationen betreffend den Lehrgängen wenden Sie sich bitte direkt an die Seminarorganisation:
Frau Brigitte Frey, brigitte.frey@hplus-bildung.ch, Direktwahl: 062 926 90 12

Führung |
Management
Betriebswirtschaft |
Administration
Pflege |
Behandlungstechnik
Hotellerie |
Betriebstechnik
Praxisausbildung |
Berufsbildung
Das Seminar wurde dem Warenkorb hinzugefügt.