Advanced teaching - Unterrichtsdrehbuch, AVIVA-Modell

Mehr erfahren

Anerkennung ausländischer Ausbildungsabschlüsse im Pflegebereich - AUSL

Mehr erfahren

Anwesenheits- und Absenzenmanagement - AMA

Mehr erfahren

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der Spitex - Einführung für Sicherheitsspezialisten - AGS

Mehr erfahren

Aufbereitung von Endoskopen - STE Endo

Mehr erfahren

Diätköchin/Diätkoch mit eidg. Fachausweis - DK

Mehr erfahren

EKG schreiben und interpretieren - EKG

Mehr erfahren

Fachweiterbildung Spitalpharmazie - FWSPHA

Mehr erfahren

Führung und Management für Ärztinnen / Ärzte - FMM Zusatzmodul

Mehr erfahren

Gesundheit im Unternehmen - GUM

Mehr erfahren

Medizinische Kodierung - Auf dem neusten Stand «STReha» - MKU-STR

Mehr erfahren

Medizinische Kodierung - Auf dem neusten Stand «TARPSY» - MKU-PSY

Mehr erfahren

Medizinische Kodierung - Mitsprachekompetenz gewinnen - MKK

Mehr erfahren

Medizinische Kodierung Akutsomatik - Fortgeschrittene - Prüfungsvorbereitung - MKP

Mehr erfahren

Medizinische Terminologie - Grundlagen - MET

Mehr erfahren

OP-Lagerungspflege - OP-L

Mehr erfahren

Perioperative Assistenz - OP-POA

Mehr erfahren

Professionelle Betreuung von Menschen mit Demenz – Schulungszentrum Gesundheit, Zürich

Mehr erfahren

Refresher Finanz- und Rechnungswesen - RFR

Mehr erfahren

Sachbearbeiter/-in Gesundheitswesen edupool.ch - SABG

Mehr erfahren

SVEB Zertifikat - Bildungsangebote konzipieren und didaktisch gestalten - SVEB FA-M4&5 inkl. Supervision - Schulungszentrum Gesundheit

Mehr erfahren

Vorbereitung auf die eidgenössische Berufsprüfung - VBP

Mehr erfahren

Vorbereitungslehrgang für das Qualifikationsverfahren Medizinproduktetechnologe/-login EFZ - STE Quali

Mehr erfahren

Zertifikatsprüfung für medizinische Gipsfachleute - ZFG

Mehr erfahren

H+ Bildung rüstet sich für neue Lehrgänge!

Für die neuen Lehrgänge «OP-Lagerungspflege» und «Perioperative Assistenz», die beide diesen September bei H+ Bildung starten, wurde diese Woche Schulungsmaterial angeliefert. Beide Lehrgänge gehören in den Bereich der OP-Weiterbildung Sek II. Die Lehrgänge werden in Kooperation mit der Vereinigung für leitendes OP-Personal und OP-Management (LOPS) sowie den Universitätsspitälern Bern (Inselspital) und Basel durchgeführt.

Der OP-Bereich gehört zu den kosten- und ressourcenintensivsten Organisationseinheiten eines Spitals oder einer Klinik, unabhängig von der Grösse. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen für eine erfolgreiche Operation eine zentrale Rolle ein.

OP-L-221 - OP-Lagerungspflege

Im Lehrgang OP-Lagerungspflege erwerben Sie die nötigen Kompetenzen, um Patientinnen und Patienten während des Aufenthalts im OP-Trakt selbstständig oder in Delegation zu versorgen und eigenverantwortlich und/oder in Delegation in der Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen zu versorgen. Zusammen mit dem Operationsteam stellen Sie die Patientensicherheit sowie die perioperativen Prozesse sicher.

Weitere Informationen zum Lehrgang

OP-POA-221 – Perioperative Assistenz

Im Lehrgang Perioperative Assistenz (OP-POA) erwerben Sie die nötigen Kompetenzen, um alle Abläufe und Tätigkeiten in einem Operationssaal zu kennen. Sie sind für einen reibungslosen Ablauf der Operation sowie die Sicherheit der Patientinnen und Patienten während des Aufenthalts im OP-Trakt mit allen anderen involvierten Berufsgruppen verantwortlich. Zusammen mit dem Operationsteam stellen Sie die Patientensicherheit sowie die perioperativen Prozesse sicher. Hierzu sind Sie im Umgang mit den Medizinprodukten und den medizinischen Geräten im Operationssaal vertraut.

Weitere Informationen zum Lehrgang


Ein C-Bogen zur Röntgenkontrolle mit dazugehörigem Monitor und Drucker. WICHITG: Die Räumlichkeiten von H+ Bildung sind nicht für die Nutzung ionisierter Strahlung zugelassen. Das Gerät ist somit inaktiv und erzeugt keine Röntgenstrahlung.

 


Links ein Erbotom, ein hochfrequenz Chirirgiegerät für ein elektrisches Messer. In der Mitte ein OP Nahttisch mit Sieben darauf. Rechts ein OP Absaugegerät.

 


Mit solchen geschlossenen Systemen wie hier ein Sekretbehälter, wird der praktische Umgang mit potenziell infektiösem Material geübt, damit hiervon keine Infektionsgefahr ausgeht.

 


Mit solchen Vakuummatratzen wird die sichere Lagerung von Patienten im Operationssaal praktisch veranschaulicht. Sobald der Patient in der richtigen Position ist, wird die Luft aus der Matratze gezogen und diese modelliert sich an den Körper des Patienten an.

 


OP-Wäsche ist heute immer aus Papier. Solche komplexen Beutel beinhalten sterile Kittel für das OP-Team, Patientenabdeckung und weitere, für die Operation erforderliche Materialien. Die Beutel sind daher in der Regel gross, schwer und unhandlich. Im Rahmen des Unterrichtes erlernen die Teilnehmer den Umgang mit dem Beutel, die sichere Lagerung und vor allem das richtige Öffnen, damit der Inhalt steril entnommen werden kann.

OP L POA AdobeStock 501856653 teaser
Führung | Management
Betriebswirtschaft | Administration
Pflege | Behandlungstechnik
Hotellerie | Betriebstechnik
Praxisausbildung | Berufsbildung