T. 062 926 90 00
Information zur aktuellen Situation

Unter den aktuellen Pandemie-Bestimmungen können Präsenzunterrichte stattfinden. Es gelten die Abstandsregeln sowie die durchgehende Pflicht zum Tragen von Mund-Nasenschutz. Bitte beachten Sie unser Schutzkonzept.

Chefköchin/Chefkoch - CHK

Die neue Eidgenössische Berufsprüfung "Chefköchin/Chefkoch" löst seit 2012 die bisherigen Berufsprüfungen "Gastronomiekoch" und "Koch der Spital-, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie" ab.

Die Weiterbildung bereitet die Teilnehmenden auf die erfolgreiche Absolvierung der Berufsprüfung vor. Sie vermittelt die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse, um fachlich erhöhten Ansprüchen zu genügen, Abläufe betriebswirtschaftlich zu gestalten und Führungsaufgaben übernehmen zu können.

Den branchenspezifischen Anforderungen des Spital- und Heimumfeldes wird dabei speziell  Rechnung getragen und die Teilnehmenden werden befähigt, die Weiterentwicklung ihres Tätigkeitsfeldes mitzugestalten.

Aus Sicht der Arbeitgeber, den Institutionen des Gesundheitswesens und der Gemeinschaftsgastronomie, tragen Absolventen des Lehrgangs massgeblich dazu bei, ein modernes, professionelles und wirtschaftliches Gastronomieangebot bereitstellen zu können.

ProzentWeiterbildungsfinanzierung vom Bund¹: mehr Informationen

Gerne stellen wir Ihnen diese Weiterbildung samt Finanzierung im persönlichen Gespräch vor.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf – wir freuen uns auf Sie.

Zielgruppen

Gelernte Köchinnen und Köche, die in der Spital-, Heim- oder Gemeinschaftsgastronomieküche eine grössere Fach- oder Führungsverantwortung übernehmen.

Voraussetzungen

Der Lehrgang baut auf einer abgeschlossenen Berufslehre (EFZ Köchin / Koch) und entsprechende Berufserfahrung auf. Die Zulassung zur Berufsprüfung richtet sich nach deren Reglement.

Handlungskompetenzen

Die Teilnehmenden des Lehrgangs erlangen vertiefte praktische und theoretische Kenntnisse und bereiten sich auf die erfolgreiche Absolvierung der Berufsprüfung vor. Sie erarbeiten sich Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz in allen Prüfungsgebieten, welche den qualifizierten Ansprüchen einer Küche der Spital-, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie entsprechen.

Die detaillierten Handlungskompetenzen entnehmen Sie der Wegleitung zur eidg. Prüfung.

Inhalte

  • Lebensmittel- und Kochkunde: Menüs fach- und kundengerecht sowie wirtschaftlich planen, Kostformen für unterschiedliche Gästegruppen,Lebensmittelbeschaffung, Lagerung, Bearbeitung, Zubereitung und Anrichten, Küchentechnik, Kochtechniken, Ökologisches Verhalten, Lebensmittelgesetzgebung, Arbeitshygiene und Arbeitssicherheit

 

  • Marketing und Verkauf: Marketingkonzept und-instrumente Marketingziele, Preisgestaltung, Gäste- und unternehmensorientierte Kommunikation

 

  • Betriebsorganisation: Grundlagen der Betriebsorganisation, Umsetzung betrieblicher Zielsetzungen, Evaluation und Beschaffung von Material und Maschinen, Lagerbewirtschaftung, Qualitätssicherung und -entwicklung, Gestaltung von Arbeitsabläufen, Delegation, Kommunikation mit Mitarbeitenden, Vorgesetzten und Lieferanten

 

  • Führung: Führungsregeln und situationsgerechte Mitarbeiterführung, Einsatzplanung, Führen von Mitarbeitergesprächen, Aus- und Weiterbildung von Lernenden und Mitarbeitenden, Grundlagen der Teamentwicklung und Konfliktbewältigung
     
  • Finanzen: Wichtige Instrumente des Finanz- und Rechnungswesens, Budget, Kostenkontrolle, Vor- und Nachkalkulation, branchenübliche Kennzahlen

Hinweise

Kosten Theorie: Unterrichtskosten inkl. Dokumentation,
ohne Unterkunft, Verpflegung und Prüfungen: CHF 6200.–
5 Modulprüfungen (obligatorisch für eidg. Berufsprüfung): CHF 600.–
= Anrechenbare Kurskosten für Bundesbeitrag: CHF 6'800.–

¹ggf. Beitrag Bund: CHF -3'400.– (maximal 50% der anrechenbaren Kurskosten)
²ggf. Beitrag L-GAV: CHF -2'200.– (falls Ihr Betrieb dem L-GAV des Gastgewerbes untersteht)

Kosten nach Subventionen ohne L-GAV: CHF 3'400.–
Kosten nach Subventionen mit L-GAV: CHF 1'200.–

Der praktische Lehrgang (7 Tage) wird organisiert durch:
Hotel & Gastro Union Luzern. Inhalt: Warme und Kalte Küche, Pâtisserie, Prüfungsprobelauf. Kosten ca. CHF 2'800.–

Kosten Eidgenössische Berufsprüfung: CHF 1'700.–

² Informationen zum Unterstützungsbeitrag des Landes-Gesamtarbeitsvertrag (L-GAV) erhalten Sie bei Hotel & Gastro formation in Weggis, www.hotelgastro.ch.

Abschluss

Der Lehrgang kann mit einem Zertifikat von H+ Bildung oder mit Modulprüfungen (Gebühr CHF 600.–) und der Berufsprüfung „Chefkoch mit eidg. Fachausweis“ abgeschlossen werden.
Informationen Berufsprüfung: Hotel & Gastro formation, Weggis, www.hotelgastro.ch. Die Zulassungsbedingungen regelt die Prüfungsordnung. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 1‘700.–

Fragen zum Seminar

Ich möchte dieses Seminar als Innerbetriebliches Seminar buchen

Wir bilden Ihre Mitarbeitenden da weiter, wo die Berufskenntnisse angewendet werden. Wir bringen das praxisbezogene Wissen zu Ihnen und gehen auf die Themen ein, die für Ihren Betrieb wichtig sind. Fragen Sie uns unverbindlich an.

Ansprechperson

Sandro Galli
Seminarorganisator Betriebswirtschaft, Hotellerie, Berufsbildung T. 062 926 90 19

Angebotsübersicht

PDF oder bestellen
Freie Seminarplätze verfügbar
Noch wenige Seminarplätze verfügbar
Ausgebucht / auf Warteliste eintragen
Führung |
Management
Betriebswirtschaft |
Administration
Pflege |
Behandlungstechnik
Hotellerie |
Betriebstechnik
Praxisausbildung |
Berufsbildung
Das Seminar wurde dem Warenkorb hinzugefügt.